IMPRESSUM

Ich bin erreichbar unter:

Frank Böhmert
Plesser Straße 8
12435 Berlin

Telefon 030/ 53 21 02 07
E-Mail: frankboehmert [bei] web.de

***

Ich, Frank Böhmert, bin zugleich der Anbieter im Sinne des Telemediengesetzes sowie der Autor und Verantwortliche im Sinne des § 55 Abs. 2 Rundfunkstaatsvertrag.

***

Homepage gegründet am 11.09.2008; das erste Hasenbrot-Blog ist Anfang der 2000er Jahre online gewesen.

***

Etymologische Notiz zum Titel:

"Böhmert" kommt am wahrscheinlichsten von Böheim oder Böhme, dem aus Böhmen Stammenden. Frühere Generationen glaubten Wikipedia zufolge, "das Volk der Böhmen neige besonders zur Vagabundage und zu künstlerisch buntem, zuweilen etwas lautem Auftreten". Mit Böhmen waren Zigeuner gemeint. Siehe auch Bohème. So sind Böhmer, Böheimlein, Böhmlein denn auch alte Namen für den in seinem Wanderverhalten unberechenbaren Seidenschwanz, damals auch Spottvogel, Kriegvogel, Pestvogel genannt, "weil sein oft in schaaren erfolgender anflug krieg und tod verkünden soll" (Grimmsches Wörterbuch). Uh!

Davon abweichend: Vor vielen Jahren fand ich in einem Antiquariat oder einer Bücherei ein Namensherkunftsbuch längst vergessenen Titels, in dem Böhmert auf Baumert zurückgeführt wurde, was ein alter Name für den Holzfäller, den Waldarbeiter gewesen sein soll.

"Hasenbrot" in der hier gemeinten Bedeutung ist "ein wetterauisches kinderwort für brot, das der jäger nicht auf der jagd verzehrt, sondern in seiner jagdtasche wieder mit nach hause bringt und als vom hasen herrührend den kindern gibt". Die Gebrüder Grimm zitieren außerdem ein Gedicht vom Ende des 18. Jahrhunderts, in dem es heißt: "herrlich, ohne teller, / schmeckt beim abendroth / heidelbeer und hasenbrot".


-----

(Letzte Aktualisierung: 24.05.2017)