Mittwoch, 8. März 2017

Gelesen: H.G. Wells, DER KRIEG DER WELTEN (GB 1898)

Worum geht's?

Die Marsianer kommen mit Hitzestrahlen und Giftgas und machen Südengland platt.

Wie ist das Buch geschrieben?

Ökonomisch knapp auf gerade mal 228 Seiten. Ein Ich-Erzähler berichtet im Rückblick und greift auch andere Berichte auf.

Was gefiel nicht so?

Dass diese Ausgabe noch mit ein paar Erzählungen ausgepolstert wurde, wohl um wenigstens ansatzweise den heute gefragten Umfang zu erreichen.

Was gefiel?

  • Die dritte der überflüssigerweise hinzugefügten Erzählungen, "Das Land der Blinden", ist richtig gut!
  • Wells war schon als junger Autor ein unglaublich aufgeräumter, nie die Übersicht verlierender Erzähler.
  • Der Fokus liegt nicht auf militärischer Action. Die kommt zwar vor, aber im Wesentlichen dreht sich der Roman um die Schrecken der Zivilbevölkerung.
  • Die Spiegelung macht Spaß: Die Kolonialmacht schlechthin droht selber Kolonie zu werden.
  • Das ausführliche Nachwort von Elmar Schenkel zu Entstehung und Wirkungsgeschichte

Gute Stelle?

Seite 193, der Ich-Erzähler unterhält sich mit einem Artilleristen. Deutsch von Hans-Ulrich Möhring:

"Und selbst wenn es ein bisschen länger dauert, [sagt der Artillerist,] wie soll das was am Ausgang ändern? Menschen gegen Ameisen, so sieht's aus. Die Ameisen bauen ihre Städte, leben ihr Leben, haben Kriege, Revolutionen, bis die Menschen sie aus dem Weg haben wollen, und schon sind sie aus dem Weg. Genau das sind wir im Moment - Ameisen, sonst nichts. Bloß ..."

"Ja", sagte ich.

"... dass wir essbare Ameisen sind."

Huuuh!

Wo aufgestöbert?

Mitbringsel von Fischer-Tor-Chef Hannes Riffel

 (Coverabbildung: Fischer. Gebunden mit Schutzumschlag, 303 Seiten. Fischer Klassik, Frankfurt am Main, Februar 2017)

Zu empfehlen?

Aber ja! Ein verdienter Klassiker.

Und sonst?

Will ich noch mehr von Wells lesen! Bis jetzt kenne ich noch DIE ZEITMASCHINE und DIE ERSTEN MENSCHEN AUF DEM MOND, und alle drei Romane haben mir sehr gefallen. Auch das (natürlich veraltete) Sachbuch DIE GESCHICHTE UNSERER WELT war vor Jahren ein Vergnügen.

Die Verlagsseite zum Buch findet ihr dort.


-----

English summary for foreign readers: I've read, and really liked, the classical WAR OF THE WORLDS by H.G. Wells.

Keine Kommentare: