Freitag, 15. Juli 2016

Gelesen: Luz, KATHARSIS (F 2015)

Worum geht's?

Der ehemalige Charlie-Hebdo-Zeichner arbeitet sich am Attentat des 7. Januar 2015 ab.

Wie ist das Buch gezeichnet?

Locker, mitunter offen verkrampft. Vielfältig in den zeichnerischen Mitteln, bis hin zur Aquarellmalerei. Zumeist aber schwarzweiß mit Stift oder Feder.

Was gefiel nicht so?

Der Auslöser natürlich. Das Buch ist top.

Was gefiel?

  • Wie offen Luz den Schmerz zeigt, die Symptome einer Traumatisierung
  • Wie oft er es schafft, das Ganze mit Humor zu nehmen
  • Wie er ein Hochlied auf die Kraft der Liebe singt
  • Wie verletzlich und kindlich manche Passagen sind, albern sogar
  • Wie sehr er sich Erklärungen und Rationalisierungen verweigert; er zeigt einfach, was da ist, was mit ihm passiert, wie er sich abstrampelt, ohne das kopfmäßig kontrollieren zu wollen. Das ist wahrer menschlicher Mut. "Naked Angels" nannten die Beat-Autoren solche Leute, nackte Engel. Und lustigerweise ist "Engel" auch der Kosename, den Luz von seiner Freundin erhalten hat.

Gute Stelle?

Seite 70, Luz erzählt dem toten Charb von der Grabrede, die er für ihn gehalten hat. Deutsch von Uli Aumüller und Grete Osterwald:

(Eigenhändiger Scan vom gelesenen Exemplar. Erschienen bei S. Fischer)


Da steckt alles drin, was die Charlie-Hebdo-Rasselbande ausmacht: das Politische, das Respektlose, das "unreif" Alberne!

Zu empfehlen?

Aber ja! Verfallt nach dem jeweils aktuellen Terroranschlag nicht in den sozialen Netzwerken in Schockstarre, sondern lest so ein Buch, das die Liebe und die Freiheit feiert!

Und der gute Luz kann jeden Euro brauchen für sein Fest des Lebens und seine geliebte Camille - wenn jeder, der "Charlie" war, so'n Buch kaufen würde, wäre der M'sjö Milljonär, verdammt!

Wo aufgestöbert?

Seit Alfonz darüber berichtet hat, wollte ich mir das zulegen. Nach Luz' "Dankesrede" zum Max-und-Moritz-Preis in der neuen Ausgabe bin ich dann gleich zum Buchladen an der Ecke gezockelt.

Was noch?

Charbs BRIEF AN DIE HEUCHLER will ich demnächst auch noch lesen.


-----

English summary for foreign readers: Do read CATHARSIS by ex Charlie Hebdo cartoonist Luz! It's sad and it's painful, but it's also a feast of life, and love.

Keine Kommentare: