Montag, 1. Februar 2016

Stolzer Vater

Die Leute vom Berliner SF-Dinner wissen es ja längst: Unser Dreizehnjähriger ist seit bald zwei Jahren auf der Scratch-Seite des MIT am Programmieren und wurde dort auch schon zweimal mit einer Verlinkung auf der Hauptseite unter "Vorgestellte Projekte" geehrt.

Vor einigen Wochen hat er angefangen, nicht mehr nur mit einer visuellen Programmiersprache wie Scratch zu arbeiten, sondern richtig Skript zu schreiben, konkret: mit Javascript zu programmieren.

Die entstandenen Programme wollte er gern in einem Blog präsentieren, und das habe ich ihm in den Weihnachtsferien eingerichtet, wobei die Gestaltung dann natürlich schon auf seinem Mist gewachsen ist:


Seitdem hat er auf Peabrainiac im Schnitt jeden dritten Tag ein kleines Programm online gestellt. Auf Englisch noch dazu!

Ihr könnt euch vorstellen, wie stolz dieser Vater hier ist.

Schaut mal bei ihm vorbei, falls euch Programmieren und mathematische Visualisierungen und kleine Spielereien interessieren!

Und schreibt ihm vielleicht auch den einen oder anderen Kommentar rein ... Muss ja nicht auf Englisch sein ;-)

Auch über weitere Verlinkungen freut er sich bestimmt! Ihr habt doch sicher alle irgendwo ein paar code- oder mathebegeisterte Freundschaften sitzen ...


-----

English summary for foreign readers: Two years ago, my now thirteen-year-old son started coding, at first using Scratch, now using Javascript. During Christmas holidays, he began a blog. You can find it there. Go have a look!

Kommentare:

RoM hat gesagt…

Servus, Frank.
Wohl anzunehmen, der klassiche Fall des stammnahen Apfelfalls; wirklich jeder Grund zur Freude. Persönlich stehe ich ja mehr wie der Paarhufer vor der Anhöhe, was mathematisches oder informatisches bestrifft. Programmieren bleibt mir da die Sprache der fremden Zungen. Dein Sohn ist da quasi wie ein Meister der Magie, in seinem Fach.


bonté

Fly hat gesagt…

Ehrlich, ich verstehe nicht das geringsten von dem, was ich da auf der Seite sehe. Aber es sieht verdammt cool und optisch beeindruckend aus :)
LG, Bine