Freitag, 6. November 2015

Spürnase Pieper

In einem kleinen Ort im Odenwald sitzt ein Verleger, der seit Jahrzehnten immer wieder Bücher herausgibt, die ihrer Zeit voraus sind. Oder, wie es ein treuer Leser namens Roland neulich formulierte:

Du bist [...] dermassen pioneermässig drauf -
das wird einige generationen dauern, bis das wahrgenommen wird,
was Du wahrnehmbar gemacht hast - & damit meine ich Deine ganze arbeit,
deine verlegerischen & schriftstellerischen taten…

Das ist nicht nur Schulterklopfen, das lässt sich immer wieder belegen. Ein paar Beispiele.

2014 legte Giulia Enders mit ihrem Buch DARM MIT CHARME einen Überraschungserfolg hin.

Nun, Werner Pieper legte bereits 1987 sein SCHEISS-BUCH vor.


Diesen Herbst brachte Norman Ohler DER TOTALE RAUSCH. DROGEN IM DRITTEN REICH heraus.

Dem ging 2002 Piepers NAZIS ON SPEED voraus.


Ähnliches passierte immer wieder. Umweltschutz, Indianerbewegung, Selbstversorgung, Hackerszene - Pieper war früh, sehr früh dabei.

Sicher, die späteren Bearbeitungen "seiner" Themen durch andere Autoren sind oft sorgfältiger, professioneller, geschliffener. Pieper war nie der Gelehrte, selten der Fachmann, sondern immer der "Lernling", wie er mir mal in einer E-Mail schrieb. Interessiert ihn ein Thema, dann streckt er die Fühler aus und fängt an, Infos zu sammeln. Manchmal wird ein Buch daraus.

Jetzt, angesichts der Diskussionen um die sogenannte Flüchtlingskrise, musste ich wieder mal an einen Titel von ihm denken - darum schreibe ich das hier auf. Eins der Stichworte des Herbstes 2015 lautet Willkommenskultur.

Und was für ein Buch hat Pieper schon 1993 herausgebracht?

Eins, das WILLKOMMEN! heißt, natürlich.


Ich habe da viel herausgezogen und blättere immer wieder einmal darin. Meine Empfehlung für alle, die sich für den Alltag fremder und nicht so fremder Kulturen interessieren!

Wobei, "für alle" will ich ein bisschen einschränken - und damit kommen wir zum Fazit:

Piepers Bücher sind nichts für Rechtschreibfetischisten und Leute, die in Sachen Layout englischen Rasen bevorzugen. Piepers Bücher sind etwas zum Durchwühlen und Reinfühlen, zum Suchen und Fluchen und Finden und Lachen, für Tüftler und Probierer, für Verspielte und Verspulte, für Leute, die das Leben, das Universum und alles prinzipiell erst einmal toll und spannend finden und aus diesem Blickwinkel heraus dann etwaige Probleme sehen.

Solche Leute können richtig viel aus Piepers Büchern ziehen. Und das eben oft früher als woanders.

  • Die Seite der Grünen Kraft findet ihr dort,
  • und da gibt es auch unten links einen sehr informativen und inspirierenden, ungefähr monatlich eintrudelnden Newsletter zu bestellen. Zumindest den solltet ihr euch mal ein paar Ausgaben lang antun, glaubt mir! Tut auch gar nicht weh.
  • Wer mehr über Pieper und seine Lebensstationen wissen, wird dort fündig.


-----

English summary for foreign readers: German publisher Werner Pieper with his Grüne Kraft books is pioneering in many ways, since many years!

Keine Kommentare: