Montag, 30. März 2015

Grüner Daumen

Oder vielleicht besser "grünes Gen", denn ich habe es von meiner Mutter geerbt und offensichtlich an unseren Zwölfjährigen weitergegeben. Diese Amaryllis hat er aus dem selbst geernteten und getrockneten Samen gezogen und im Laufe mehrerer Jahre, mit Vaterns Gießhilfe, bis zur ersten Blüte gebracht:


Wer regelmäßig hier hereinschaut, erinnert sich sicher an Fotos von diversen wilden Blüten, zuletzt von der im wahrsten Sinne des Wortes umwerfenden Aasblume. Nun, ohne unseren Zwölfjährigen hätte es die alle nicht gegeben. Ich bin kein großer Freund von Kakteen und Sukkulenten, er aber schon, und erst in unserem Zusammenspiel kamen diese tollen Exemplare dann zustande.

Apropos Gärtnern! Mein schönstes Geburtstagsgeschenk bis jetzt ist dieses hier:


Diese wunderbare Bildbiografie des "stillen Beatles" - hier präsentiert auf einem tollen T-Shirt von Chapati, das ich mir selbst zum Geburtstag geschenkt habe - hat mir heute beim ausgedehnten Frühstück schon viel Freude gemacht!

Die folgende Anekdote erzählt sein Sohn Dhani - ihr erinnert euch noch, wir waren eben beim Gärtnern?

In meinen frühesten Erinnerungen ist Dad irgendwo im Garten, voller Schmutz. Irgendwo, wo es heiß ist: ein tropischer Garten, er in Jeans und Khakihemd, und andauernd pflanzt er Bäume. Bis ich sieben Jahre alt war dachte ich, das wäre sein Beruf. Ich hatte keine Ahnung, dass er etwas mit Musik zu tun hatte. Eines Tages ging ich von der Schule nach Hause, da verfolgten mich ein paar Jungs und johlten mir "Yellow Submarine" hinterher. Ich verstand zuerst überhaupt nicht, was sie wollten. Es war irgendwie surreal, warum sangen sie diesen Song? Dann kam ich nach Hause und flippte total aus, ich schrie meinen Dad an: "Warum hast du mir nicht erzählt, dass du bei den Beatles warst?" Und er sagte: "Oh, tut mir leid. Das hätte ich dir wohl erzählen sollen."

Eine schöne Woche euch! Macht was Gutes draus!

Aber erst hört noch diesen Song von Dhani und seiner Band. "It's Never Too Late" - es ist nie zu spät:




-----

English summary for foreign readers: My twelve-year-old son has raised an amaryllis from the seed which is now, after several years, blooming for the first time. And I'm reading the wonderful George Harrison picture bio which was a birthday present today.

Kommentare:

Pogopuschel hat gesagt…

Du hast Geburtstag. Na dann herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

RoM hat gesagt…

Konnichi wa, Frank san.
Und weil ich hier an Deinem Ehrentag vorbeigekommen bin noch ein: Tanjoobi omedetoo! :-D

Vom Samen bis zur Erstblüte - ist eine 1a Leistung, speziell auch in dieser schönen Qualität. Alle Achtung. Bei d e r guten Hand (ein Daumen reicht schon nicht mehr) sollte sie auch im nächsten Jahr wieder prächtig erblühen.

Von den "Pilzköpfen" war mir George mit Abstand der Sympathischste. Wohl auch wegen seinem Engagement für interessantere Filmprojekte.
Wobei ich nicht einmal ein Fan der Beatles bin.

Angenehmer Song. Hast Du eine Ahnung wer die Backroundsängerin ist?

Dann noch einen vollendeten Tag!

bonté

Frank Böhmert hat gesagt…

Danke für die guten Wünsche hier und per E-Mail, Leute!

RoM:

Das ist Liela Moss; sie macht Musik mit den alten Recken Nick Cave und Warren Ellis. Ich kannte sie aber bisher auch nicht.
http://thedukespirit.com/

RoM hat gesagt…

...thanx! :-)
The Duke Spirit lohnen sich für das Ohr. Fein grandiose Stimme, Miss Liela...

bonté

RoM hat gesagt…

Sali, Frank.
Eben wollte ich mir Liela Moss im Background nochmal gönnen & siehe da,das Video ist gesperrt. Seltsame Philosophie, wenn ich mich erinnere, daß Videoclips einmal zur Promotion gedreht & versendet wurden. Verstehe einer die Branche noch... :-(

bonté

Frank Böhmert hat gesagt…

Und ich hatte extra ein Video verlinkt, das von der Band selbst eingestellt worden ist!

Recherchieren wir mal kurz:

Dhani Harrisons Band, The New No. 2, gehört zu HOT Records Ltd. in Henley on Thames, und das sieht mir ganz nach einem Label der Familie ode der Erbengemeinde von George Harrison aus:
https://www.facebook.com/HotRecordsLtd

Liela Moss wiederum gehört mit ihrer Band The Duke Spirit zum Label You Are Here bzw. Shangri-La im kalifornischen Santa Monica. Das ist ebenfalls ein recht kleines Label und läuft unter "Indie":
https://en.wikipedia.org/wiki/Shangri-La_Music

Wo also kommen Warner Bros., die das Video nun in Deutschland gesperrt haben, ins Spiel?

Ich habe schlicht keine Ahnung.

Verstehe einer die Musikbranche!

RoM hat gesagt…

...ist vielleicht der global player Reflex; malus' Rechtsabteilung verklagt ja auch gerne kleine Läden, weil die "Apfel" auf Englisch über der Tür stehen haben.

Immerhin könnte ich mich ausführlich in das Ceuvre der DUKE SPITIT einarbeiten und habe in der Konsequenz (Wunder über Wunder!) deren drei CDs inzwischen erworben.
EBEN WEIL ICH DEREN CLIPS & AUFTRITTE SEHEN KONNTE!

Also thanx nochmals für den geleisteten Querhinweis, via geblocktem Video.

Vielleicht haben die Brüder auch blockiert, w e i l es unabhängige Labels sind... :-/

bonté