Dienstag, 10. Februar 2015

Kurd-Laßwitz-Preis 2015 - die Vorschlagsrunde

Ich habe diesjahr nur einen Vorschlag an Treuhänder Udo Klotz gemailt, nämlich:

Bestes ausländisches Werk
  • DER MARSIANER von Andy Weir. Begründung: ein stets am Rand des Möglichen bleibender Roman über eine Forschungs- und Rettungsmission, der mit seiner pfiffigen und humorvollen, unterm Strich optimistischen Art an klassische Romane der 1950er Jahre anknüpft und sie auf ein neues Niveau hebt.

Sollten hier Abstimmungsberechtigte mitlesen, können wir gern wieder eine Liste erstellen: Stellt eure Vorschläge einfach unter eurem Namen in die Kommentare oder schickt sie mir, wenn ihr hier draußen lieber anonym bleiben wollt, per Mail! Ich fasse dann oben zusammen.

***

Mehr zum Kurd-Laßwitz-Preis auf seiner Homepage und in der Wikipedia
Mehr zum MARSIANER bei Heyne und bei Josefson


-----

English summary for foreign readers: My nomination proposal for Kurd-Laßwitz-Preis 2015 in the category Foreign Fiction is THE MARTIAN by Andy Weir.

Kommentare:

RoM hat gesagt…

Servus, Frank.
Der Roman zollt auch den Aspekten der Robinsonade Tribut, wenn Watney sich mit den übrig gebliebenen Mitteln am Leben hält.
Dem Autor ist eine solide Mars-Story gelungen, die Vergleiche mit anderen nicht zu scheuen braucht.
Die Verfilmung steht ebenso an. Auch nicht schlecht. :-)

bonté

Frank Böhmert hat gesagt…

Eine Robinsonade, definitiv! Und erfreulicherweise mal ohne Freitag ...