Donnerstag, 29. Januar 2015

Jetzt im Bahnhofsbuchhandel: "Operation Gnadenakt", eine neue Kurzgeschichte von mir

Neulich trudelte hier das Belegexemplar der aktuellen Ausgabe von Phantastisch! Neues aus anderen Welten ein, darin enthalten meine erste Kurzgeschichte seit fünf Jahren, also seit "Wie Bonnie und" im ABEND BEIM CHINESEN.

Eigentlich schreibe ich ja schon lange keine kurzen Sachen mehr - aber zu der Anfrage von Storyredakteur Christian Endres konnte ich nicht nein sagen. Schließlich handelt es sich um das wichtigste deutsche Science-Fiction-Magazin, und zudem hatte ich es damals in seinen Anfangstagen fördernderweise abonniert, gleich nach der Nullnummer. Nun bin ich da mit einer Story drin - sehr schön!

 (Bildquelle: Atlantis Verlag)

Worum geht's?

Da bringe ich am besten zwei Auschnitte.

Im ersten sitzen "[e]ines schönen Tages im Frühherbst 2033" der Präsident der Vereinigten Staaten und sein Verteidigungsminister "am Picknicktisch auf dem Südrasen vor dem Oval Office":

"Noah, ich möchte gern, dass Sie mir etwas über die Operation Gnadenakt erzählen."

"Mit Verlaub, Sir, ich glaube nicht, dass das eine gute Idee ist. Auch der Oberbefehlshaber der Streitkräfte muss nicht alles wissen."

Und die zweite Handlungsebene beginnt so:

Tief in den unterirdischen Anlagen der Peterson Airforce Base im Cheyenne Mountain, Colorado, hatte Pflegekraft Sophia Mühe, sich nicht die Faust vor den Mund zu pressen. Aber die Überwachungskameras waren überall, und sie durfte sich nicht gehenlassen.

Das Magazin bekommt ihr wie gesagt im Bahnhofsbuchhandel oder natürlich beim Atlantis Verlag.

Falls ihr die Geschichte lest, wünsche ich euch gute Unterhaltung!

Und wenn ihr Lust habt, in den Kommentaren zu schreiben, wie ihr sie findet, dann haut rein! Ich bin gespannt, wie das Ding ankommt.


-----

English summary for foreign readers: The new issue of sf magazine Phantastisch! has hit the German bookstores, containing "Operation Gnadenakt" (Operation Act of Grace), a new story by yours truly. Feels like coming home!

Kommentare:

Pogopuschel hat gesagt…

Hallo Frank,

mir hat die Geschichte gut gefallen. Originelle Idee und nette Pointe. Mit so einer Geschichte hätte ich bei dir gar nicht gerechnet.

Gruß Markus

Frank Böhmert hat gesagt…

Danke für deine Meldung, Markus! Besonders freut mich, dass du mit dieser Geschichte nicht gerechnet hast - ich verfolge Geschichtenideen ja grundsätzlich nur, wenn es dabei etwas wenigstens für mich Neues auszuprobieren gilt. Sonst ist mir das zu langweilig.

Frank Böhmert hat gesagt…

Gerade im neuen Andromeda-Nachrichten gefunden, in einer Besprechung von Holger Marks:

"Frank Böhmert liefert in der obligatorischen kurzen Kurzgeschichte diesmal ein wirklich böses Stück ab, obwohl der Titel 'Operation Gnadenakt' eigentlich anderes vermuten lässt. Eine Geschichte, die man sich ruhig zweimal auf der Zunge zergehen lassen kann."