Dienstag, 13. Januar 2015

Ach, wenn manche Verteidiger der Kultur des Abendlandes dieselbe doch nur kennen würden!

Stellvertretend zitiert für viele andere Äußerungen dieser Tage:

"Wenn man ehrlich ist, muss man zumindest sagen: Der Islam ist Deutschland fremd." (Bernd Lucke, AfD, 2015)

Echt wahr?

Schauen wir mal.

Vor beinahe zweihundert Jahren schrieb ein gewisser Geheimrat, quasi die Verkörperung des universalgelehrten Abendländers, seinen dicksten Gedichtband ausgerechnet über die islamische Kultur ...

Mehr als hundert Jahre alt sind Karl Mays Orienterzählungen, mit denen Millionen und Abermillionen deutsche Jungen aufgewachsen sind (und sicher auch, räusper, eine Handvoll Mädchen) ...

Und rund vierzig Jahre ist es inzwischen auch schon her, dass die Hippies und alternativen Sinnsucher sich nach Osten aufgemacht haben, um nicht nur den Buddhismus und Hinduismus, sondern auf dem Weg dorthin zum Beispiel auch den Sufismus, eine mystisch-ekstatische Strömung des Islam, vor Ort in lebendiger Tradition zu studieren. Der Hippie Trail führte sie unter anderem über Istanbul, Teheran, Kabul und Peshawar, und es wurden haufenweise Bücher geschrieben, Filme gedreht, Platten gemacht ...

Das sind jetzt mal nur die Sachen, die diesem Abitur-Abbrecher hier spontan vorm Schlafengehen einfallen; es gibt sicher noch mehr.

Um mit dem oben erwähnten großen Abendländer zu schließen:

Wer sich selbst und andere kennt,
Wird auch hier erkennen:
Orient und Okzident
Sind nicht mehr zu trennen.

Goethe, West-östlicher Divan, 1819

Amen!


-----

English summary for foreign readers: They want to save the culture of the Occident from Islam but they don't know their Goethe. And not even their Karl May.

Kommentare:

lapismont hat gesagt…

Tja, viele von ihnen erinnern sich nicht einmal mehr an ihre eigene Imigration.
Schon seltsam, viele der Sprüche musste meine Mutter ebenso nach 45 in einem Brandenburger Dorf anhören.
Vertreibung, Flucht, Frontüberrollung und dann wird man mit Dreck beworfen. Von Landsleuten.

Pogopuschel hat gesagt…

Als Langschäfer bzw. Nachteule muss ich ja gestehen, dass ich das Abendland dem Morgenland vorziehe.