Mittwoch, 10. Dezember 2014

Neulich stank unsere komplette Wohnung nach totem Tier

Unser Zwölfjähriger meint, ich solle euch diese Geschichte unbedingt erzählen.

Also.

Neulich kam ich nach Hause und hatte kaum die Tür der leeren Wohnung aufgeschlossen, da stieg mir ein leichter Aasgeruch in die Nase.

Wir haben einen sehr langen Flur, und je weiter ich ihn hinunterging, desto heftiger wurde der Geruch.

Für einen Moment machte ich mir Sorgen, dass einer unser Wellensittiche gestorben wäre - aber nur für einen Moment. Wie hätte der so schnell anfangen können zu verwesen?

Dann fiel mir unser einer Kaktus ein.

***

Der hatte, schon seit vielleicht zwei Wochen, vor der winterlichen Ruhezeit rasch noch eine Blüte entwickelt. Zum ersten Mal, seit wir ihn haben, und bis auf Faustgröße schwoll das Ding an:

(Alle Fotos: icke)

Faustgroß, wie gesagt. Sehr beeindruckend.

Einige Tage vorher hatte sich die Blüte allmählich geöffnet:






Und nun war sie wohl haarig und fleischig genug geworden!

Ich ging darauf zu und konnte wegen des stechenden Geruchs kaum atmen; mir schnürte sich die Kehle zu.

Offensichtlich eine Kaktusart, die Aasfliegen oder -käfer zur Bestäubung anzieht.

Ich schloss die Zimmertür, von draußen, versteht sich, und lüftete den Rest den Wohnung.

Unser Zwölfjähriger war schwer begeistert, als er von der Schule nach Hause kam.

Er schnupperte ausgiebig und ekelte sich genüsslich, dann hüllten wir die Blüte schön fest in einen Müllbeutel ein, damit der Kaktus seine Blütezeit noch einigermaßen ungestört zu Ende bringen konnte.

***

Weiß von euch da draußen in den Weiten des Internets vielleicht jemand den Namen? Es sieht mehr wie eine Sukkulente als ein Kaktus aus; siehe erstes Foto.


-----

English summary for foreign readers: One of our cactuses blossomed for the first time. The fully developed flower stank like a long-dead animal. Our twelve-year-old was delighted! Does anybody of you out there in the wide spaces of the internet possibly know the name of that species? See first pic; it looks more like a succulent plant than a cactus.

Kommentare:

pbcat hat gesagt…

Hallo Frank,

das sieht mit verdächtig nach einer "Aasblume" aus, schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Stapelien

So einen hatte meine Oma mal, der stank wirklich widerlich.

Viele Grüße
Kerstin

Martin Rath hat gesagt…

Ich versuche es noch einmal mit einem Kommentar, möglicherweise mag das System keine Links:

https://plus.google.com/104598344363587806307/posts/5usFiMuBN9X

Dirk Steinke hat gesagt…

Yep, dass ist Stapelia gigantea: Hier ein interessanter blog post - http://www.thegardenbuzz.com/2010/09/not-quite-a-corpse-flower-my-stinky-stapelias-still-pretty-cool.html

Frank Böhmert hat gesagt…

Ah, auf die Internet-Gemeinde ist Verlass. Herzlichen Dank, ihr drei!