Freitag, 3. Oktober 2014

"liest sich fluffig weg"

... schreibt Rene "Agro" Nowotny vom Berliner SF-Dinner zu meinem Neo-Roman BERLIN 2037:

Ich erkenne Berlin! Das hat Böhmert sehr schön gemacht. Einziges Manko - und das scheint aus meiner Sicht das große Manko der kompletten Rhodan-Serie zu sein - ist, dass diese Aliens namens Arkoniden allzu menschlich dargestellt sind. Sie unterscheiden sich weder in biologischer Sicht noch in soziokultureller Hinsicht von den Menschen.

Da spricht er einen Punkt an, mit dem ich auch so meine Schwierigkeiten hatte, siehe hier.

Keine Kommentare: