Montag, 15. September 2014

Inspirationen aus der Kindheit

Wenn ich krank bin, greife ich gern auf die Musik, die Filme und Bücher meiner Kindheit zurück. Das ergibt sich instinktiv, dank ihrer heimelig-heilsamen Wirkung.

Gestern wurden mir dabei zwei frühe Inspirationen klar:

Dass ich als junger Mann gern "Seemannspullis", sprich Troyer, mit Jacketts kombinierte, was zwanzig Jahre lang so gut wie niemand außer mir machen sollte, geht wohl auf Käpt'n Haddock zurück.

Und das älteste selbstgemalte Bild in meinem Besitz, ein noch aus Grundschultagen stammender fröhlicher Zigarre rauchender Fisch mit Brille und gezwirbeltem Schnurrbart, dürfte direkt von dem prächtigen Beatles-Film YELLOW SUBMARINE inspiriert gewesen sein, dessen Design von Heinz Edelmann stammt, der später auch viele Bücher der Hobbit Presse so schön gestaltet hat.



Wer weiß, wie viele solcher Ideengeber aus Kindertagen es noch gibt, tief ins Gedächtnis abgesunken und doch immer noch wirksam, ohne dass man es überhaupt merkt?

Keine Kommentare: