Samstag, 9. August 2014

Gelesen: Tomi Ungerer, DIE GEDANKEN SIND FREI (CH 1993)

Worum geht's?

Das ist eine kommentierte Sammlung von Erinnerungsstücken aus der Nazizeit, Untertitel "Meine Kindheit im Elsaß".

Wie ist das Buch geschrieben?

Lebendig und anekdotenhaft.

Was gefiel nicht so?

Manches erschloss sich mir nicht richtig - aber das liegt wahrscheinlich an mir; ich weiß schlicht nicht genug über die Geschichte des Elsaß.

Was gefiel?

  • Das Album liefert Dokumente, die mir völlig neu waren - etwa eine Reklame für "UHU Der Alleskleber": "Modellbau ist kriegswichtig! Auch der Nachbau von Heerestypen ist ein Teil vormilitärischer Erziehung." Genau das, was ich immer für ein blödes pazifistisches Argument gegen Kriegsspielzeug gehalten habe, wurde also von den Nazis tatsächlich propagiert, und Firmen haben damit geworben! Wieder was gelernt.
  • Ungerer erzählt sehr eindrücklich und differenziert.
  • Es wird deutlich, wie immer wieder kleiner und großer Widerstand möglich war - wenn man nur wollte.

Gute Stelle?

Zwei der beeindruckendsten Sätze kommen gleich im Vorspann, das Faksimil zweier Zeilen aus einem Schulheft Ungerers vom 1. Halbjahr 1943. Die Besatzer haben ihm den Vornamen Hans aufgedrückt, und er schreibt:

"Ich bin und heiße Hans Ungerer.
Ich werde der Wanderer sein."

Das wurde er dann ja auch, wenn man sich seine Lebensstationen so ansieht. Er war zwölf Jahre alt, als er das für sich voraussah. Mir hat sich die Kehle zugeschnürt, als ich diese Sätze laut vorlas.

Zu empfehlen?

Aber ja.

Wo aufgestöbert?

Ich hatte vor Jahren davon in einer Verlagsvorschau gelesen, und mein Brüderchen hat mir die Taschenbuchausgabe dann geschenkt:

(Eigenhändiger Scan vom gelesenen Exemplar. Taschenbuch, 144 Seiten. Diogenes, Zürich 1999)

Es hat etliche Jahre gedauert, bis dann im Mai der richtige Zeitpunkt zum Lesen kam.

Und sonst?

Ungerer hat drei unterschiedliche Fassungen dieses Erinnerungsbuches erstellt; eine für das französische, eine für das deutsche und eine für das amerikanische Publikum.

Keine Kommentare: