Freitag, 11. Juli 2014

Neulich im Perry-Rhodan-Forum

Während ich an BERLIN 2037 ackerte und die durch eine Schreibblockade verlorene Zeit aufholte, wurde ich auf folgenden Forumsbeitrag aufmerksam gemacht:

Da bin ich ein alter Sack, der seit Mitte der 70er diese komische SF-Serie liest und dann kommt dieser Frank Böhmert daher und schreibt "Die Psi-Fabrik" im Rahmen der TB-Serie um die Geschehnisse in Ambriador. Ich habe, glaube ich, gestern Abend den besten PR-Roman meiner ganzen Karriere als PR-Fan gelesen!

So ... wunderwunderwunderschön! Ueeba-Sex, Ueeba-Liebe, Menschenliebe, eine der besten zwischenmenschlichen Szenen mit unserem Perry in der ganzen Serie und einen ganzen Haufen liebenswerter und charmanter Ueeba-Charaktere. So eine faszinierende und so tragische und so zauberhafte Kultur. Herrlich.

Schade, dass Frank aufgehört hat für PR zu schreiben.

Hach ja, das ging in der Situation natürlich runter wie Öl!

Andererseits ist ein Mensch, der sich Harrzach nennt, was deutlich nach dem Helden der psychedelischen Comics von Moebius klingt, wohl auch genau Teil der Böhmertschen Zielgruppe.

Hier ein toller, von einem Fan gemachter Trailer für die stummfilmartigen Abenteuer des Flugsaurier-Reiters, der mal Arzach hieß, mal Harzak, Harzack, Arzack oder Harzakc:



Und damit schicke ich euch, auch wenn es erst noch zwei Kapitel Übersetzung zu überarbeiten sowie ein angebotenes Original zu prüfen gilt, ins Wochenende - lasst's euch gutgehen!

Keine Kommentare: