Donnerstag, 20. Oktober 2011

Ratespiel: Nach welchem SF-Autor ist seit dem Herbst eine eigene Linie mit Herrenbekleidung benannt?

Wer mich ein bisschen näher kennt, weiß, dass ich mich sehr für Bekleidung interessiere. Nicht für Mode, sondern für Bekleidung.

Gestern nun trudelte hier ein Herbst-/Winterkatalog ein, in dem zu meiner Verblüffung ein bekannter Autor von unter anderem Science Fiction vorgestellt wird - mit einer Kollektion, die seinen Namen trägt.

Ich will nicht zu viel verraten, um euren inneren Google-Schweinehund nicht allzu sehr mit potenziellen Suchbegriffen anzufüttern. Nur so viel: Es handelt sich um eine in Japan ansässige Firma, die sich darauf spezialisiert hat, klassische amerikanische Funktionskleidung der 1930er und 1940er Jahre neu aufzulegen. Das sind dann mit fast musealem Ehrgeiz hergestellte Replikationen, die sehr viel Geld kosten, aber jemandem wie mir, der gutes Handwerk und ausgebuffte nicht-designte, sondern einfach durch Erfahrung entstandene Lösungen zu schätzen weiß, ein seliges Lächeln aufs Gesicht zaubern. Auch wenn ich mir noch nie etwas von dieser Firma habe leisten können.

Welcher SF-Autor ist es, der für eine dezent an seine Bedürfnisse angepasste Linie dieser Firma mit seinem Namen und seinem Gesicht wirbt?
  • Neal Stephenson
  • Andreas Eschbach
  • William Gibson
  • Frank Schätzing
  • Harlan Ellison
  • David Weber

Die Linie umfasst Pilotenjacken, Reisetaschen, Rucksäcke, Mützen, Handschuhe, Geldbörsen - alle in einer einzigen Farbe. In welcher?
  • Schwarz
  • Braun
  • Grau
  • Marine
  • Oliv

Ich habe die nächsten fünf, sechs Tage keine Zeit fürs Blog - so lange habt wiederum ihr Zeit, zu raten. Es gibt nichts zu gewinnen außer den Spaß, mal kurz in ganz anderem Kontext über ein paar Autoren nachzudenken.

Auflösung demnächst in diesem Blog, wenn ich wieder aus der Brotarbeit aufgetaucht bin.

So, und nun bin ich mal gespannt, ob von euch überhaupt irgendjemand diese Kombination zweier Vorlieben mit mir teilt: SF und Bekleidung. Mal schauen!

Kommentare:

Viktor Pavel hat gesagt…

"Dezent ... angepasst" - das klingt nach Gibson, der auf jüngsten Fotos ein wenig nach elderly states Moppel kam. Die Aktion selbst würde freilich auch gut zu Ellison passen, der coolen Sau!

Dirk Steinke hat gesagt…

Das ist in der Tat Gibson bei Porter Bags (alles in Schwarz). Nicht schlecht.